• Azure Managed Identities in .Net 6.0

    Azure Managed Identities lassen sich in .Net 6.0 mit dem EF Core 6.0 ohne Code-Anpassungen nutzen. Dies ist möglich über den SqlClient 2.1, der hier […]

  • Kill All Sessions

    User Sessions beenden

    Teilweise ist es nicht möglich die Datenbank in den SINGLE_USER Modus zu schalten, beispielsweise weil die Datenbank in einer Always On AG läuft oder es […]

  • Vulnerability Assessment

    Mit dem SQL Server Management Studio 17.4 liefert Microsoft das neue Tool Vulnerability Assessment aus. Diese neue Funktion soll es ermöglichen den SQL Server auf […]

  • SQL Operations Studio

    Microsoft hat das SQL Server Operations Studio in einer Preview veröffentlicht. Das neue SQL Server Operations Studio basiert dabei auf Visual Studio Code und soll […]

  • SQL Server 2017 Neuerungen

    Mittlerweile ist der SQL Server 2017 erschienen und bietet verschiedene Neuerungen. Im Folgenden wollen wir einen schnellen Blick auf die Neuerungen werfen, die sich speziell […]

  • Optimize for Ad hoc Workloads

    Die Option Optimize for Ad hoc Workloads ist nun wirklich nicht neu.  Dennoch gerate ich immer wieder an SQL Server wo diese Option auf false steht, was vor Allem […]

  • Migration mit dem DBATools Powershell Modul

    Eine praktische Sammlung an kostenlosen Powershell Cmdlets findet sich in den DBATools, eine Sammlung die jeder SQL Server Administrator kennen sollte. Im Folgenden will ich […]

  • Ermitteln von indirekten Rollenmitgliedern

    Oft will man ermitteln welche Mitglieder eine bestimmte Datenbankrolle hat. Dabei ist jedoch zu beachten, dass es möglich ist, dass Datenbankrollen selbst wiederum Mitglied einer […]

  • Resumable Index Rebuilds

    Mit dem SQL Server 2017 ist es möglich Online Index Rebuilds zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen.Ein weiterer Vorteil ist, dass Logging Vorgänge […]

  • Preferred Owner für AlwaysOn setzen

    AlwaysOn erlaubt nicht das Setzen eines Preferred Owners in den Cluster-Einstellungen. Der Preferred Owner lässt sich normalerweise so vewenden, dass der Cluster-Dienst (falls Failback eingeschaltet ist) […]